en mittel   de mittel   it mittel

DE / EN / IT

News

tcVISION unterstützt ab sofort IAM Files – eine Lösung der Innovation Data Processing

09.05.2017

“The Innovation Access Method (IAM) is a transparent alternative to VSAM KSDS, ESDS and (as a cost option) AIX and RRDS files. The savings achieved over VSAM can vary, but IAM typically uses 40-80% less I/Os, 20-70% less CPU and 30-70% less DASD. Savings in batch elapsed times and online response times can range from 20-80%.“ (INNOVATION Data Processing)

Nutzer von IAM Files haben mit tcVISION nun ab sofort die Möglichkeit, Daten in Echtzeit in beliebige DBMS auch NoSQL DBMS Systeme im Distributed Systems Umfeld, in Cloud- und Hadoop-Plattformen zu replizieren und können somit schnell und einfach die modernen Technologien für Analytics und Business Intelligence nutzen.

tcVISION unterstützt auch die bi-direktionale Synchronisation zwischen IAM Files und DBMS im Distributed Umfeld. Somit können Daten z.B. zwischen Oracle, SQL-Server, DB2 LUW, Informix, Adabas LUW ohne Programmieraufwand in IAM in Echtzeit synchronisiert werden. Die transparente Integration von IAM Files in einer heterogenen Systemumgebung ist somit schnell und einfach realisierbar.

 

Voll integrierte Anbindung von Mainframe Daten an Apache Kafka

02.05.2017

tcVISION erlaubt jetzt das direkte Streaming von Änderungsdaten nach Apache Kafka.
Neue Features:

  • Propagieren von Änderungsdaten nach Apache Kafka in Echtzeit
  • derzeit unterstützte Protokolle sind JSON, Avro und CSV
  • Anbindung über offizielle Schnittstellen garantiert einfache und schnelle Implementierung
  • Datenquelle kann jede beliebige von tcVISION unterstützte Datenquelle sein:
    • Mainframe: Adabas, DB2, VSAM, CICS, DATACOM, IMS und andere
    • Offene Welt: Adabas, Oracle, Microsoft SQL Server, DB2 LUW und andere

 

Replikation von Daten nach MongoDB

05.09.2016

tcVISION bietet jetzt volle Unterstützung von MongoDB als Ausgabeziel
Neue Features:

  • Zusammenführung mehrerer Tabellen in ein MongoDB Dokument
  • kein Message Queueing notwendig
  • keine zusätzliche Middleware notwendig
  • verfügbar für UNIX/Linux und Windows
  • Parallelisierung von Load Prozessen für eine hoch effiziente Übertragung
  • eigenes Key Management für nicht indizierte Daten
  • umfassendes Monitoring, Logging und integrierte Alert Notification

 

Direkter Zugriff auf Mainframe-Daten aus Hadoop Systemen

24.06.2016

Der tcACCESS JDBC-Server unterstützt ab sofort den direkten Zugriff auf Mainframe-Daten von Hadoop Systemen aus.
Neue Features:

  • JDBC Zugriff auf relationale Mainframe Datenquellen wie z.B. DB2
  • JDBC Zugriff auf nicht relationale Mainframe Datenquellen wie z.B. Adabas, VSAM, DATACOM, IMS, etc.
  • Mainframe Datenzugriff völlig transparent über JDBC Treiber
  • keine zusätzliche Middleware nötig
  • keine Mainframe Kenntnisse für die Hadoop-Programmierung erforderlich

mehr lesen

 

B.O.S. Anwenderforum 2016

06.-07.06.2016

Vom 6. bis 7. Juni fand das Treffen der B.O.S. Anwender in München statt.  Auch dieses Mal wurde das Anwenderforum gemeinsam von den Anwendern und der B.O.S. gestaltet. Interessante Vorträge und Erfahrungsberichte sowie Informationen über aktuelle Themen der IT (BIG DATA, Cloud, NoSQL Datenbanken) und neue Versionen von tcACCESS und tcVISION waren die Highlights der gelungenen Veranstaltung

mehr lesen

Diese Seite verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren

Weiter